Elektrotechnische Schulungen

Wir teilen Wissen!

 

Unser Know-How macht Schule –

ganz nach Maß und mit System

  • Profitieren Sie von unserem einmaligen Schulungsangebot im Bereich der Elektrotechnik zur EuP, EFKffT, EFK und vEFK
  • Die Schulungsinhalte richten sich nach individuellen Bedürfnissen des jeweiligen Unternehmens
  • Unsere Schulungen zeichnen sich durch besondere Praxisnähe aus
  • Wir bieten ein differenziertes und lückenloses Qualifizierungsprogramm mit flexiblen Schulungs-Modulen
  • Wir schulen auf Basis der aktuellen Normen und Vorschriften

Welche Qualifikation möchten Sie erreichen?

Elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP)

Als elektrotechnisch unterwiesene Person gilt wer durch eine Elektrofachkraft auf die Gefahren und die Durchführung der Arbeiten in einem elektrotechnischen Umfeld unterwiesen wurde. Diese Arbeiten werden von einer EuP unter der Aufsicht einer Elektrofachkraft durchgeführt.

Aufgaben einer elektrotechnisch unterwiesenen Person können z.B. sein

die Unterstützung einer Elektrofachkraft beim Arbeiten an einer elektrischen Anlage sein. Hierbei übernimmt die Elektrofachkraft die Verantwortung für die sichere Durchführung der Arbeiten.

Fachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT)

Die Fachkraft für festgelegte Tätigkeiten darf nach einer klaren Arbeitsanweisung sich wiederholende Tätigkeiten an elektrischen Systemen ausführen. Die Arbeiten an diesen festgelegten Systemen sind einzustellen sobald eine Tätigkeit nicht den gewohnten Ablauf nach der zugehörigen Arbeitsanweisung aufweist.

Aufgaben einer Fachkraft für festgelegte Tätigkeiten sind z.B.

  • Arbeiten für festgelegte Tätigkeiten (gleichartige, sich wiederholende Tätigkeiten gemäß Arbeitsanweisung),
  • Ausführen von spannungsfreien Arbeiten, Ansprechpartner für Werkstattmitarbeiter im Rahmen der festgelegten Tätigkeiten, Instandsetzung elektrischer Betriebsmittel im Rahmen der festgelegten elektrotechnischen Tätigkeiten,
  • Prüfung von elektrischen Systemen und Betriebsmittel auf ihren ordnungsgemäßen Zustand mittels zur Verfügung gestellten Hilfsmitteln (Checklisten, Anweisungen etc.) unter Aufsicht und Anleitung einer VEFK/EFK.

Bei der Durchführung seiner Arbeiten hat die EFKffT die Verantwortung, dass Sicherheitsstandards eingehalten werden. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung mit Prüfung in Theorie und Praxis hat die formale Bestellung durch den Arbeitgeber zu erfolgen.

Elektrofachkraft (EFK)

Elektrofachkraft (EFK) ist, wer aufgrund der fachlichen Ausbildung, seiner Kenntnisse und Erfahrungen sowie der Kenntnisse über die einschlägigen Bestimmungen die übertragenen Arbeiten beurteilen und Gefahren, die von der Elektrizität ausgehen können, erkennen und vermeiden kann. Man kann nur Elektrofachkraft im jeweilig tätigen Bereich sein, in dem man Berufserfahrung gesammelt hat. Elektrofachkräfte sind immer dann nötig, wenn elektrische Anlagen errichtet, geändert oder instand gehalten werden. Den Status Elektrofachkraft kann man auch erlangen wenn man aus einer anderen Berufsgruppe kommt. Über Weiterbildung und praktische Erfahrung kann die Qualifikation erreicht werden.

Aufgaben einer Elektrofachkraft sind z.B.

Pflicht zur Abstellung von erkennbaren Verstößen gegen Sicherheitsvorschriften unabhängig vom eigenen Verantwortungsbereich, Unterweisung für Personen im spezialisierten Tätigkeitsumfeld, ermitteln, überprüfen und anpassen von Schulungsbedarfen, Erstellung von Unterweisungsplänen, Erstellung von Arbeitsanweisungen für EFKffT bzw. fachliche Unterstützung für EuPs des zuständigen Bereiches, Durchführen und Kontrollieren der zur jeweiligen Arbeit erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen, Unterstützung bei der jährlichen Sicherheitsunterweisung und bei der Durchführung von Schulungsmaßnahmen bezüglich sicherheitsgerechtem Verhaltens bei Arbeiten an elektrischen Systemen, Unterstützung bei der Gefährdungsbeurteilung durchführen und Maßnahmen festlegen (Abnahme durch Unterschrift), Überwachung ordnungsgemäßer Errichtung, Änderung und Instandsetzung von Betriebs- und Prüfmitteln.

Die Kompetenzen der Elektrofachkraft können z.B. sein,

Weisungskompetenz im jeweils definierten Verantwortungsbereich gegenüber elektrotechnisch unterwiesenen Personen (EuP) und für Fachkräfte mit festgelegten Tätigkeiten (EFKffT), Unterweisungskompetenz, Unterstützungskompetenz (Auswahl EuP/EFKffT), anordnen der zur jeweiligen Arbeit erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen, Prüfintervalle definieren (z.B. PSA, Messmittel, etc.).

Die Verantwortung der Elektrofachkraft kann wie folgt erklärt werden. Definition des technischen Verantwortungsumfangs: DIN VDE 0105-100:2015, Organisationsverantwortung (DGUV Vorschrift 3, § 4), Kontrolle (DGUV Vorschrift 3, § 5), Planungs-, Aufsichts-, Führungs- sowie Fachverantwortung (VDE 1000-10).

Schulungen

Wir bieten Ihnen auf Ihr Unternehmen abgestimmte Schulungen direkt in Ihrem Hause an.
Sollten Sie jedoch offene Trainings bevorzugen, die wir bei uns im Hause anbieten können wir Ihnen gerne die nächsten freien Termine informieren.

Je nach Qualifikation, die Sie oder Ihre Mitarbeiter erreichen möchten und entsprechend der Vorkenntnisse können wir mit Ihnen die passende Schulung auswählen.

Schulungen zu Spezialthemen